COVID-19 positiv getestete Studierende

Bitte sei eine verantwortungsbewusste Person. Falls du dich krank fühlst, bitte bleib zuhause. Falls du vermutest, dass du vor oder nach der Teilnahme an ESN-Veranstaltungen oder -Services Symptome von COVID-19 hast, oder du kürzlich Kontakt mit einer auf COVID-19 positiv getesteten Person hattest, sag uns bitte Bescheid! Folge danach den Anweisungen der österreichischen Gesundheitshotline 1450! Verdachts- oder Erkrankungsfälle von COVID-19 sowie Kontaktpersonen der Kategorien 1 und 2 an der TU Graz sind meldepflichtig! Das trifft sehr wahrscheinlich auch auf alle anderen Grazer Universitäten zu, bitte überprüfe dies auch in deiner eigenen Verantwortung und aus Respekt zu deinen Mitmenschen!
 Bild-Quelle

BEACHTE: Unsere Regierung ermahnt jeglichen physischen Sozialkontakt möglichst auf ein Minimum zu reduzieren. Für weitere Informationen besuche diese Seite.

 

 

Wir wurden darüber in Kenntnis gesetzt, dass in letzter Zeit eine steigende Anzahl an internationalen Studierenden positiv auf COVID-19 getestet wurde.

Wir möchten deshalb hiermit eindringlich dazu auffordern von Partys und anderen ähnlichen Veranstaltungen abzusehen, diese nicht zu besuchen, zu bewerben oder herunter zu spielen. Wir möchten hiermit nicht nur zum Ausdruck bringen, dass uns eure Sicherheit ein besonderes Anliegen ist, wir möchten uns auch klar von derartigen Partys und Veranstaltungen, die nicht zur Eindämmung einer COVID-19-Verbreitung beitragen, distanzieren.

Als Teil der HochschülerInnenschaft an der TU Graz (HTU Graz) sowie eng vernetzt mit den Universitäten sehen wir uns verpflichtet, die Universität bestmöglich dabei zu unterstützen, weitere Infektionen zu vermeiden. Ebenso wollen wir einen Beitrag zum Schutz unserer Mitmenschen und im Interesse unserer Gesellschaft leisten.

Zur Eindämmung einer COVID-19-Verbreitung werden deshalb auch wir den Betrieb einschränken und entsprechend anpassen. Wir bitten euch, gesetzte Maßnahmen zu berücksichtigen und danken für euer Verständnis!

 

Wenn du in einem Studierendenheim in Graz wohnst, in den letzten 2 Wochen zu einer Studierendenparty gegangen bist oder zu einer Person Kontakt hattest, die daran teilgenommen hatte, rufe bitte die Nummer 1450, solltest du Symptome zeigen, und informiere andere, dass du positiv auf COVID-19 getestet werden könntest.

 

 

Stellungnahme ESN Graz aufgrund auf COVID-19 positiv getesteten Studierenden in Bezug auf Studierendenwohnheimpartys:

Bezugnehmend auf die Vorkommnisse infizierter Studierender nach einer Party in einem Studierendenwohnheim in Graz möchten wir als ESN Graz bekannt geben, dass es sich hierbei um KEINE von ESN Graz organisierte Veranstaltung handelte, sondern um eine Party, die ausschließlich von den Studierenden des Wohnheimes organisiert wurde. Obwohl Mitglieder von ESN Graz an der Veranstaltung teilnahmen, taten sie dies in ihrer Freizeit, auf eigene Verantwortung und Gefahr und unabhängig ihrer Freiwilligentätigkeit bei ESN.

Wir beklagen diesen Vorfall und arbeiten an einer Lösung für anstehende Veranstaltungen und unsere physischen Serviceleistungen, welche nun mehr denn je gefährdet sind. Sollte ESN Graz zum Schluss kommen, dass die Durchführung der Veranstaltungen ein unkalkulierbares Risiko für Teilnehmer und Mitarbeiter darstellt und die Events nicht mit entsprechenden Maßnahmen mit einem Höchstmaß an Sicherheit für alle Beteiligte organisiert werden können, werden die bevorstehenden Veranstaltungen bis auf weiteres verschoben oder abgesagt.

Als ESN Graz versuchen wir so gut wie möglich internationale Studierende in Graz über die aktuelle COVID-19-Situation in Österreich sowie in Bezug auf unsere Serviceleistungen zu informieren und ihnen ein Vorbild zu sein, indem wir gemäß den Sicherheitsbestimmungen der österreichischen Regierung und Grazer Universitäten handeln.

Dennoch kann ESN Studierende nicht davon abhalten, Partys zu veranstalten und Einschränkungen zu verletzen. ESN Graz hat keine konkreten Kenntnisse darüber, wie und ob bei dieser Party oder anderen externen Veranstaltungen Sicherheitsmaßnahmen getroffen wurden, aber garantiert, dass bei unseren eigenen Veranstaltungen strenge Maßnahmen und Restriktionen nach einem Höchstmaß versucht werden umzusetzen.

 

 

ESN Graz / Referat für Internationales, HTU Graz